Gartensaison 2021 gestartet

Seit einer Woche ist es endlich soweit. Viele haben schon sehnsüchtig darauf gewartet. Darunter auch ich. Die zuhause vorgezogenen Pflanzen müssen ins Freibeet. Der kälteste April seit 40 Jahren führte zu einem späten Saisonstart auf dem Storchenacker in diesem Jahr.

Heute Nacht hatten wir leichten Frost. Bin gespannt wie die Salate auf dem Feld dies vertragen haben. War es das schon mit den Maifrösten und den Eisheiligen in diesem Jahr? Für die nächsten zwei Tage sind Sommertemperaturen vorhergesagt. Danach wieder kühlere Temperaturen und Regen. Optimale Keimtemperaturen von 18-25 Grad über einen längeren Zeitraum sind noch nicht in Sicht. Das Wetter bringt mal wieder große Herausfordrungen für die Gartler mit sich. Der HERR schenke uns gutes Wachstumswetter und lasse alles wachsen und gedeihen.

2 Gedanken zu „Gartensaison 2021 gestartet“

  1. Am 21.08. ab 13.00 Uhr findet ein Seminar zum Thema Nutzpflanzen – und Insektenvielfalt erhalten – wie geht das? Statt. Diplom-Agrar-Ing. Doris Seibt beantwortet Fragen zu diesem Thema und führt durch den Storchengarten.

  2. Herzlichen Dank an das Storchenackerteam um Herrn Heinz und der Familie Adlberger. Das Storchengarten Projekt konnte wieder erfolgreich starten und weitergeführt werden . Trotz des schlechten Wetters fanden zwei Seminare statt und 2 weitere folgen. Am 11.09 und am 23.10. ab 13.00 Uhr. Am 23.10. wird eine feierliche Übergabe der 3. UN Urkunde, die dieses Projektvom Bundesumweltministerium 2020 erhalten hat, stattfinden. Alle Pächter einer oder mehrerer Furchen sind dazu herzlich eingeladen. Bei schlechten Wetter findet der Termin dort nicht statt. Der Ort wird dann kurzfristig bekannt gegeben. Allen Gärtnern noch reiche und gesunde Ernte und viel Freude an dieser sehr anstrengenden , aber wichtigen Arbeit.
    Ihr Doris Seibt doris.seibt@outlook.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =