Mulchen

Die Bodenabdeckung mit Mulchmaterialen bringt viele Vorteile mit sich. Auch Gemüserückstände können als Mulchmaterial verwendet werden.

„Mulchen unterstützt die Bodenlebewesen, erhält und fördert die Krümelstruktur – vor allem bei schweren Böden. Der Boden trocknet außerdem nicht so schnell aus. Dies bedeutet in der Praxis weniger Gießarbeit. Mulch hemmt unerwünschtes Unkraut, dämpft aber auch Starkregen und verhindert Abschwemmungen. Andererseits ist nicht jedes Material für jede Kultur geeignet.“

Quelle: LWG

http://www.lwg.bayern.de/gartenakademie/gartendokumente/infoschriften/063709/index.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + siebzehn =