Stimmen zu Wahrheit

Hört auf zu lügen und redet die Wahrheit, jeder mit seinem Nächsten, denn wir sind im Verhältnis zueinander Mitmenschen.
Apostel Paulus

Die verschiedenen Sprachen, nebeneinandergestellt, zeigen, dass es bei den Worten nie auf die Wahrheit, nie auf einen adäquaten Ausdruck ankommt: denn sonst gäbe es nicht so viele Sprachen.
Friedrich Nietzsche

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Für einen Politiker ist es gefährlich, die Wahrheit zu sagen. Die Leute könnten sich daran gewöhnen, die Wahrheit hören zu wollen
Georg Bernard Shaw

Wahrhaftigkeit im Reden und Handeln ist Voraussetzung, wenn Menschen einander vertrauen sollen, und nur wenn sie einander vertrauen, können sie in Frieden leben.
Johannes Gründel

Wir müssen uns aufmachen und den suchen, der die Wahrheit ist.
Tim Ruthven

Gute Theologie ist ökumenische Theologie, wenn und weil sie auch andere Lebens- und Weltdeutungen zur Kenntnis nimmt, also wahr nimmt. Denn die Wahrheit ist konkret.
Michael Schiblinsky

Zuweilen zeigt Gott der Seele eine Wahrheit in ihm selbst, die alle Wahrheiten, welche in den Geschöpfen sind, verdunkelt und sie erkennen lässt, dass er allein die Wahrheit ist und nicht lügen kann.
Theresa von Avila

Wer die Wahrheit sucht, sucht Gott.
Edith Stein

Die Suche nach der Wahrheit ist kein einmaliger Akt sondern ein tägliches Bedürfnis.
Peter Zimmermann

Jede Schuld zwischen Menschen schließt irgendwie eine Verletzung der Wahrheit und der Liebe ein und stellt sich so dem Gott entgegen, der die Wahrheit und die Liebe ist.

Das Bad der Jünger und ihre Salbung ist die Wahrheit, derer sie bedürfen, letztendlich Christus selbst.

Gott ist die höchste und erste Wahrheit selbst.

Jesus definiert als Wesen seines Königstums das Zeugnis für die Wahrheit.
Papst Benedikt

Jede Religion neigt zu der Überzeugung, was sie sage oder bringe sei die Wahrheit.

Sehen wir genau hin sind es Deutungen am Ende scheint Wahrheit gegen Wahrheit zu stehen. In Wirklichkeit stehen Erfahrung gegen Erfahrung, Erklärung gegen Erklärung, Deutung gegen Deutung, alles gefärbt von den kulturellen Traditionen.

Niemand hat oder ist die Wahrheit, keine Kirche, kein Genie, kein Buch – niemand außer Gott selbst oder an seiner Stelle Jesus Christus. was mir bleibt ist die Erinnerung an eine Erfahrung von Wahrheit.
Jörg Zink

Die Wahrheit Jesu Christi kann also nicht auf eine starre Weise, durch bloße Wiederholung oder durch logisch-systematische Entfaltung, sondern nur auf eine lebendige und prophetische Weise vergegenwärtigt werden.
Walter Kasper

Man sollte dem anderen die Wahrheit wie einen Mantel hinhalten, dass er hineinschlüpfen kann – nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.
Max Frisch

Wahrheit kommt als menschliche Realität einzig im Gespräch zustande.
Platon

Kein Mensch aber hat Recht auf eine Wahrheit, die Anderen schadet.
Benjamin Constant

Das Wahre ist das Ganze.
Georg Wilhelm Hegel

Je tiefer Wahrheit für mich ist, um so mehr muss ich mich erst für sie aufschließen.

Je tiefer Wahrheit ist, umso mehr fühle ich mich durch ihre Hinterfragung selbst in Frage gestellt.
Paul Watzlawick

Ich kann mich irren, du magst recht haben, aber gemeinsam werden wir vielleicht der Wahrheit auf die Spur kommen.
Karl Popper

Wie empfindet der andere die Wirklichkeit? Was ist für ihn wahr?
Wirklichkeit ist die Welt wie sie ist.
Wahrheit ist die Aussage über die Wirklichkeit.
Wahrheit ist die in Jesus zugänglich gewordene Wirklichkeit Gottes, die für den Menschen Freiheit, Licht und Leben bedeutet.
Jesus deckt die Wirklichkeit auf.
Die Beschreibung dieser Wirklichkeit Jesu ist die Wahrheit. Wenn du wissen willst, wie die Dinge wirklich sind, kommst du an Jesus Christus nicht vorbei.
Raimund Vollmer

Die Wahrheit ist ein lebendiges Geschehen zwischen Menschen. Kein Wahrheitsfanatismus sondern ein Wahr-Sein und ein Wahr-Leben, das zum „Tun der Wahrheit“ (Johannes 3,21) aufruft. Sie wird gelegentlich durch Verschweigen oder eine lebensfördernde Notlüge mehr geehrt als durch rücksichtsloses „Um-die-Ohren-Hauen der Wahrheit“, die den Nächsten kränkt und das eigene Rechthaben bestärkt. Wahrheit, die nicht aus der Liebe fließt und Liebe mehrt, ist Zungensünde und inhuman. Ungleich der griechischen Wahrheit ist die ‚emét‘ vor allem im Ethos der Schrift verankert.
Pinchas Lapide

Als Wahrheit stellt sich so heraus, was sich als lebensförderlich bewährt hat. Das entspricht dem schon besprochenen hebräischen Begriff für Wahrheit: ‚emét‘. Wahr ist, was sich als verlässlich erweist, worauf man sich verlassen kann. Diesem Verständnis von Wahrheit dürfte auch das deutsche Wort „Wahrheit“ nahekommen. Hängt es doch auch mit dem Verb „bewähren“ zusammen: Wahrheit ist das, was sich bewährt….

Der Weg jedoch steht voran und damit dynamisiert er die Wahrheit. Wahrheit ist, was sich als verlässlich erweist, was sich unterwegs bewährt und so wirklich leben lässt. Und zum Leben gehört immer auch dazu: „das Leben der anderen“. Denn wenn Wahrheit das ist, was sich als Leben ermöglichend und Leben fördernd bewährt, dann kann und darf es nicht nur um mein Leben, dann kann und darf es nicht nur um das Leben der eigenen Gemeinschaft gehen. Das ist selbstverständlich nicht so zu verstehen, dass die anderen für sich annehmen müssten, was sich der eigenen Gemeinschaft als sie tragende und haltende Wahrheit ergeben hat. Aber diese Wahrheit darf nicht für die anderen zum Schlechten, sondern sollte zum Guten für sie ausschlagen. Wahrheit hat demnach immer auch ihr Kriterium im Leben der anderen.
Klaus Wengst

Der jüdische Publizist Günther Bernd Ginzel hat es als „krank“ bezeichnet, andere Menschen von der eigenen Wahrheit überzeugen zu wollen. Bei der Veranstaltung „Wie wahr ist die Hoffnung der Anderen?“ sagte Ginzel am Donnerstagabend auf dem zweiten Ökumenischen Kirchentag in München, von einer Wahrhheit überzeugt zu sein, sei nicht das Problem. „Aber warum wollt ihr Andere damit beglücken?“, fragte Ginzel. Wer von anderen erwarte, die eigene Wahrheit zu teilen, der leide oft unter Minderwertigkeitskomplexen, wenn die Erwartung enttäuscht werde. Aus diesen Komplexen entstehe Gewalt gegen Andersgläubige. Wie gefährlich das werden könne, zeige die Verfolgung der Juden durch Christen.
Pressemitteilung

Die jüdische Theologin Susannah Henschel forderte eindringlich, allen Fundamentalisten Einhalt zu gebieten, ganz gleich welcher Religion sie angehören. Aus der Frage „Wer hat den wahren Gott?“ drohten viele Konflikte zu entstehen, bis hin zu einem möglichen dritten Weltkrieg.
Pressemitteilung

Die Wahrheit ist, dass alles, wirklich alles ein Teil von Gott ist, und jede einzelne Sache, die passiert, kommt von ihm.
Rabbi Yoel Glick

Die Tatsache, dass Gott sich dem Menschen offenbart hat, schließt bereits ein, was er ihm offenbart hat: dass er den Menschen liebt und mit ihm Gemeinschaft haben will. Die Wahrheit Gottes ist darum in der Bibel immer identisch mit der Liebe Gottes.
Heinz Zahrnt

Die Wahrheit der Schrift bewahrheitet sich durch die Kraft der lebendigen Beziehung auf Gott, die Geist genannt zu werden verdient.
Gunda Schneider-Flume

„Die Wahrheit wird euch befreien.“ (Johannes 8,32) Wahrheit meint hier nicht Sätze, die wahr sind und an die man glauben muss, sondern die eigentliche Wirklichkeit, die Wirklichkeit Gottes. Die Wahrheit schenkt dem Menschen Klarheit über sich selbst. In der Wahrheit erkennt sich der Mensch selbst, wird sein Dasein erhellt. Und das bedeutet für ihn Freiheit….

Es ist nicht nur die Wahrheit, die uns frei macht, sondern letztlich auch der Glaube. Wer glaubt, der ist wahrhaft frei. Er ist unabhängig von der Meinung der Menschen.
Anselm Grün

Wir haben nur Meinungen und Ansichten, aber das Wirklichkeitsverständnis kommt allein aus der Offenbarung.
Klaus Vollmer

Aus den Heiligen Schriften

Aussage nicht gegen deinen Genossen als Lügenzeuge.
Exodus 20, 16

Meine Wahrheit ist nah, meine Freiheit fuhr aus,
meine Arme werden die Völker richten,
auf mich harren die Ozeanküsten,
auf meinem Arm warten sie.
Jesaja 51,5

ER ragt empor, ja, in Erhabenheit wohnend,
füllt er Zion mit Recht und Wahrheit.
Jesaja 33,5

Keiner, der vorruft um Wahrheit!
Jesaja 59,4

Er liebt Wahrheit und Recht,
SEINER Huld ist das Erdreich voll
Psalm 33,5

Er führt hervor wie das Licht deine Wahrheit,
dein Recht wie die Mittagshelle
Psalm 37,6

Du liebst Böses mehr als Gutes,
Lüge mehr als Wahrheit reden.
Psalm 52,5

Er urteile deinem Volke in Wahrheit,
in Gerechtigkeit deinen Gebeugten!
Psalm 72,2

Wahrheit und Recht sind Grundfeste deines Stuhls,
Huld und Vertrauen empfangen dein Antlitz.
Psalm 79,15

Denn zur Wahrheit hin wird der Richtspruch sich kehren,
ihm nach folgen alle Herzensgeraden.
Psalm 94,15

Öffnet mir die Tore der Wahrheit,
ich will in sie kommen, danken will ich oh Ihm!
Psalm 118,19

Ich erkenne, DU, daß Wahrheit sind deine Rechtsgeheiße
und in Treuen du mich gebeugt hast.
Ps 119,75

Wechselsagen wird deinen Spruch meine Seele,
denn alle deine Gebote sind Wahrheit.
Ps 119,72

in Wahrheit sind alle Reden meines Mundes,
keine gewundne und krumme ist drunter
Sprüche 8,8

Quelle: Die Schrift, Buber 1998

Und sie senden ihre Jünger mit den Herodianern zu ihm und sagen: Lehrer, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und den Weg Gottes in Wahrheit lehrst und dich um niemand kümmerst, denn du siehst nicht auf die Person der Menschen
Matthäus 22,16

Die Frau aber fürchtete sich und zitterte, da sie wusste, was ihr geschehen war, kam und fiel vor ihm nieder und sagte ihm die ganze Wahrheit.
Markus 5,33

Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist weit entfernt von mir.
Markus 7,6; Jesaja 29,13

Und sie kommen und sagen zu ihm: Lehrer, wir wissen, dass du wahrhaftig bist und dich um niemand kümmerst; denn du siehst nicht auf die Person der Menschena, sondern lehrst den Weg Gottes in Wahrheit.
Markus 12,14

Und der Schriftgelehrte sprach zu ihm: Recht, Lehrer, du hast nach der Wahrheit geredet; denn er ist einer, und es ist kein anderer außer ihm,
Markus 12,32

Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.
Johannes 1,14

Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die ist durch Jesus Christus geworden.
Johannes 1,17

wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, dass sie in Gott gewirkt sind.
Johannes 3,21

Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahren Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter.
Johannes 4,23

Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten.
Johannes 4,24

Ihr habt zu Johannes gesandt, und er hat der Wahrheit Zeugnis gegeben.
Johannes 5,33

und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.
Johannes 8,31-32

jetzt aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der ich euch die Wahrheit gesagt habe, die ich von Gott gehört habe; das hat Abraham nicht getan.
Johannes 8,40

Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.
Johannes 8,44

Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.
Johannes 8,45

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.
Johannes 14,6

den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht noch ihn kennt. Ihr kennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.
Johannes 14,17

Wenn der Beistand gekommen ist, den ich euch von dem Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der von dem Vater ausgeht, so wird der von mir zeugen.
Johannes 15,26

Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen
Johannes 16,13

Heilige sie durch die Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit.
Johannes 17,17

und ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie Geheiligte seien durch Wahrheit.
Johannes 17,19

Da sprach Pilatus zu ihm: Also bist du doch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es, dass ich ein König bin. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis gebe. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme
Johannes 18,37

Quelle: Elberfelder Bibel 2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =