Gerechtigkeit

Gibt es Gerechtigkeit unter den  Menschen? Wer von uns weiß genau, was im Einzelfall gerecht ist? Kennen wir die heimlichen Gedanken und Absichten des Anderen?  Werden wir nicht zu schnell selbstgerecht und richten unsere eigene Gerechtigkeit auf? Keiner von uns kann gerecht sein. Wenn wir unseren Partner kritisieren, dann kommt sofort der Gegenangriff. Wenn jemand angegriffen wird, dann kommt sofort der Gegenschlag. Der Gegenschlag kann nicht gerecht sein. Das bekommen wir nicht hin. Und so provoziert jeder Gegenschlag einen weiteren Gegenschlag. Wir können nicht wissen, was im Einzelfall gerecht ist. Deshalb werden wir schuldig. Das Ergebnis: Wir sind alle verloren.

Gerechtigkeit Gottes

Die gute Nachricht: Die Rettung erfolgt durch den HERRN durch sein gerechtes Handeln. Die Rettung für die Juden durch das Handeln des HERRN mit seinem Volk Israel. Alle, die zum Volk Israel gehören, werden gerettet.
Die Rettung für die Nichtjuden: Das Handeln des HERRN in Christus. Alle, die durch die Taufe zu Christus gehören, werden gerettet.

Es geht um die einzelne Seele, die durch die Barmherzigkeit des HERRN und das Heilshandeln des HERRN befreit und verwandelt wird. In ihr wirkt die Kraft des HERRN. Dies ist wie die Befreiung aus der Sklaverei zu betrachten. Die Seele erkennt sich selbst im Lichte des HERRN und erschrickt über sich selbst. Sie bekommt die Chance, ein neues Leben zu führen. Sie muss, will und kann nicht mehr sündigen. Sie liebt den HERRN und will IHM dienen und SEINE Weisungen befolgen.

Und es geht um das endzeitliche Rettungshandeln des HERRN. Das Vertrauen auf die Barmherzigkeit des HERRN am Ende der ZEIT. Diese Barmherzigkeit haben wir alle nötig. Wir sind alle unserem HERRN und unseren Mitmenschen viel schuldig geblieben.  Der HERR ist gerecht, das ist die Wahrheit, doch seine Liebe verzeiht alles.

Bedauerlicherweise hat die Kirche in der Vergangenheit die Rettungsmacht des HERRN zu einer Gerichtshandlung gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × zwei =