Liebe

Was denkst du?  Was fühlst du? Vertraust du mir? Liebst du mich? Warum liebst du plötzlich jemand anderen? Nur jemand der liebt stellt solche Fragen.  Warum brauchen wir Liebesbeweise? Warum ist die menschliche Liebe so vergänglich? Auf was treffen wir da, wo keine Liebe ist?  Ein  Zusammenleben der Menschen ist ohne Liebe nicht denkbar.

Das Wort Liebe kann man nicht vollständig erklären. Die Liebe beinhaltet ein geheimnisvolles Gefühl und eine geheimnisvolle Kraft. Man kann sie nur verstehen, wenn man sie empfindet. Liebe ist ein Beziehungsgeschehen.  Sie ist der Samen für Freuden und für Frieden. Leider ist die menschliche Liebe oft auch eine Quelle der Traurigkeit.  Zur Liebe gehört auch getäuscht, betrogen und verlassen zu werden. Bei Treulosigkeit kann aus Liebe plötzlich Hass werden.  Bei Verlust eines Geliebten werden manche sogar krank vor Liebe, weil sie den Gegenstand ihrer Liebe verloren haben.

Liebe kann man nicht befehlen sie erfordert die vollkommene Freiheit. Der Liebende umwirbt den anderen und hofft auf dessen Gegenliebe oder Rückkehr. Der Liebende dient dem anderen mit Liebesdiensten, schätzt den Partner höher als sich selbst und respektiert dessen Freiheit, Eigenarten und Entscheidungen.

Die vollkommene Liebe gibt ihr Leben für den anderen. Sie fordert keine Gegenleistung von dem anderen. Sie prahlt nicht, ist treu und rücksichtsvoll, verzeiht alles. Sie mag alle  Menschen und verurteilt keinen. Sie ist nicht egoistisch und nicht neidisch, sie will, dass alles gerecht zugeht, wenn sie verschmäht wird, erleidet sie alles machtlos, sie verzeiht alles, sie übersteht jede Krise, sie gibt niemanden auf, sie hört niemals auf.

Aber wessen Liebe ist schon vollkommen?  Wir scheuen uns, unser Herz anderen offenzulegen, wie die Liebe es fordert. Unsere Liebe kann vom anderen nicht gefühlt werden. Wir sind launisch und untreu.  Dennoch sehnen wir uns danach, bedingungslos geliebt und angenommen zu werden –  so wie wir sind. Keine Angst und Druck haben zu müssen, vollkommen geborgen zu sein, und nicht ständig kritisiert zu werden.

Es gibt unterschiedliche Liebesbeziehungen, die mit jeweils anderen Gefühlen und Kräften verbunden sind: Beziehungen zwischen Ehepartnern, Liebhabern und Geliebten, Eltern und Kindern, Kinder und Eltern, Geschwistern, Freunden und Freundinnen und es gibt die Eigenliebe. Die Beziehung des HERRN zu uns  Menschen wird in den Heiligen Schriften als reine Liebesgeschichte dargestellt. Der HERR offenbart sich als Liebhaber, Vater oder Mutter, Freund oder Freundin, Bruder oder Schwester, Vertrauter, Fremder, Diener und Kind. ER ist ein HERR voller Liebe und Barmherzigkeit. ER erwartet von uns Menschen Dank und Liebe und keine Opfer.  Wir Menschen sind aber immer wieder undankbar und untreu. Wir meinen den HERRN durch Opfer besänftigen zu müssen. Der leidende Betrogene in den Heiligen Schriften vergibt uns Menschen dann, wenn wir reumütig zu ihm kommen und uns ihm anvertrauen.

Nur eine wiederhergestellte Beziehung zum HERRN kann unsere tiefe Sehnsucht, geliebt zu werden, stillen. Der HERR bewies immer wieder seine bedingungslose und vergebende Liebe gegenüber den Treulosen, den Verachteten, den Ungläubigen. ER hält einen Ozean der Liebe bereit, in den wir eintauchen können. In diesem Ozean der Liebe und Barmherzigkeit werden wir reingewaschen. ER will von uns geliebt werden, nicht nur als Vater, sondern auch als Freund und Vertrauten. Seine Liebe wandelt uns dann zu Menschen, die einen Funken seiner Liebe an unsere Mitmenschen weitergeben. Die alle Menschen als seine Geschöpfe und als unsere Geschwister liebevoll betrachten. Die Gutes tun und Böses unterlassen wollen. Die bereit sind, viele unangenehme und ungerechte Dinge mit Liebe zuzudecken. Nur die Liebe kann Verständnis schaffen, Frieden stiften und Wunder vollbringen.

5 Gedanken zu „Liebe“

  1. Excellent post. I was checking constantly this blog and I’m impressed! Extremely helpful info particularly the last part 🙂 I care for such info much. I was seeking this certain information for a very long time. Thank you and good luck.

  2. I am not sure where you’re getting your info, but great topic. I needs to spend some time learning much more or understanding more. Thanks for excellent information I was looking for this information for my mission.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =