Archiv der Kategorie: Leben

Nichts

Was bedeutet es, zu sterben und neu geboren zu werden? Was geschieht da mit uns? Was heißt mit Christus gestorben? Wie handelt dabei der Heilige Geist mit uns und an uns? Was geschieht in Zeiten der Dürre, Trockenheit und Leere. Woher nehmen wir die Kraft, viele Entbehrungen zu ertragen? Versteht ihr, was es bedeutet, eins zu sein? (Johannes 17) Nichts weiterlesen

Leben

IMG_0684

„Wenn aber der Ungerechte umkehrt von all seinen Verfehlungen, die er getan hat, alle Weisungen des HERRN hütet  und gerecht und mitmenschlich handelt, soll er leben, er muss nicht sterben.

Alle seine Vergehen, die er getan hat, werden ihm nicht zugerechnet, durch seine Mitmenschlichkeit, die er getan hat, wird er leben.

Habe ich denn Gefallen am Sterben eines Ungerechten? spricht Gott, der HERR: nicht daran, dass er von seinem Weg umkehrt und lebt?  “

Hesekiel 18,21-23

Gericht

Gibt es ein Gericht am Ende meines Lebens oder am Ende der Welt? Wenn es ein Gericht gibt, wer ist dann der Richter? Über was wird dann gerichtet nach welchen Grundsätzen? Wenn Gott die Liebe ist und wir seine Kinder kann er dann anders handeln als unendlich barmherzig zu sein? Wenn Jesus der Richter ist, muss er dann nicht seine Feinde lieben? Werden meine stümperhaften Bemühungen und Liebeswerke ausreichen oder werde ich wegen meiner Unterlassungen und meinem Versagen verurteilt? Gericht weiterlesen

Der HERR rettet

Von David *. …
Den HERRN will ich preisen zu jeder Zeit,
nie will ich aufhören, ihm zu danken.
Was er getan hat, will ich rühmen.
Hört es, ihr Unterdrückten, und freut euch!
Preist mit mir die Taten des HERRN;
lasst uns gemeinsam seinen Namen ehren!

Ich wandte mich an den HERRN
und er antwortete mir;
er befreite mich von allen meinen Ängsten.
Wenn ihr zum HERRN blickt,
dann leuchtet euer Gesicht,
euer Vertrauen wird nicht enttäuscht.
Hier steht einer, der um Hilfe rief.
Der HERR hat ihn gehört
und ihn aus jeder Bedrängnis gerettet.
Alle, die dem HERRN gehorchen,
umgibt sein Engel mit mächtigem Schutz
und bringt sie in Sicherheit.

Erprobt es doch selbst und erlebt es:
Der HERR ist gütig!
Wie glücklich sind alle,
die bei ihm Zuflucht suchen!
Ihr, die ihr dem HERRN gehört,
unterstellt euch ihm!
Wer ihm gehorcht, kennt keine Not.
Selbst starke Löwen leiden oftmals Hunger;
doch wer zum HERRN kommt,
findet alles, was er zum Leben nötig hat.

Kommt, junge Leute, hört mir zu!
Ich will euch sagen, was es heißt,
Gott ernst zu nehmen und mit ihm zu leben:
Wollt ihr von eurem Leben etwas haben
und möglichst lange glücklich sein?
Dann nehmt eure Zunge gut in Acht,
damit ihr nicht lügt und niemand verleumdet!
Kehrt euch vom Bösen ab und tut das Gute!
Müht euch mit ganzer Kraft darum,
dass ihr mit allen Menschen in Frieden lebt!

Der HERR hat ein offenes Auge für alle,
die ihm die Treue halten,
und ein offenes Ohr für ihre Bitten.
Denen, die Böses tun, widersteht er
und lässt die Erinnerung an sie mit ihnen sterben.
Doch wenn seine Treuen rufen, hört er sie
und rettet sie aus jeder Bedrängnis.
Wenn sie verzweifelt sind
und keinen Mut mehr haben,
dann ist er ihnen nahe und hilft.

Wer dem HERRN treu bleibt,
geht durch viele Nöte,
aber aus allen befreit ihn der HERR.
Er bewahrt ihn so unversehrt,
dass ihm kein Knochen gebrochen wird.
Doch wer Unrecht tut,
den bringt sein Unrecht um.
Wer die Vertrauten des HERRN hasst,
wird seiner Strafe nicht entgehen.

Der HERR rettet das Leben aller,
die bei ihm Schutz suchen;
sie haben kein Unheil zu fürchten.

 

* Psalm 34, Gute Nachricht Bibel, Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1977

Selbstmord

Was kann ich tun, wenn alles ausweglos erscheint? Wenn die Situation unerträglich wird? Wenn ich völlig verzweifelt bin und nicht mehr ein oder aus weiß? Wenn ich versagt habe? Mangel an Geborgenheit empfinde? Wenn ich verlassen wurde? Wenn ich den anderen nur noch zur Last falle? Wenn niemand mehr für mich da ist? Wenn die Krankheit unheilbar ist? Wenn in einer tiefen Lebenskrise alles dunkel, schwierig und schlimm erscheint? Wenn alles sinnlos erscheint? Wenn das Zusammenleben unglücklich ist? Wenn finanzielle Nöte einen erdrücken? Wenn ich mein Gesicht und mein Ansehen verloren habe? Wenn ich es nicht mehr aushalte? Wenn ich das Gefühl habe unfähig zu sein? Wenn ich keine Zukunft mehr sehe? Wenn ich nicht mehr leben will? Selbstmord weiterlesen

Vorbilder

Leben wir als Vorbilder für andere? So dass jemand sagt, so wie er möchte ich auch sein. Meine Kinder haben vor Jahren zu mir gesagt. „Lass uns mit deinen Bibelversen in Ruhe!“ Ist es nicht besser vorbildlich zu handeln, als zu predigen? Halten sich alle Prediger an das, was sie uns predigen? Leben wir so, dass der Name des HERRN geehrt wird, dass unsere Liebe zum HERRN sichtbar wird? Wird unsere Liebe zum Mitmenschen für andere sichtbar? Versuchen wir den Hilfsbedürftigen zu helfen? Gehen wir mit der Umwelt besser um als die anderen? Gehen wir mit unseren Einkäufen anders um als die anderen? Ist unser Lebensstil vorbildlich? Der antijudaistisch eingestellte Chrysostomos hat die Schwächen der Christen bereits vor 1600 Jahren folgendermaßen formuliert: Vorbilder weiterlesen

Schatz Gottes

Was sammeln wir nicht alles? Manche Dinge heben wir auf, weil wir denken, wir könnten sie irgendwann mal noch gebrauchen. Viele Garagen, Lagerräume und Keller sind voll damit. Wenn wir manchmal etwas suchen, finden wir es nicht. Auf der anderen Seite finden wir etwas, von dem wir gar nicht mehr wussten, dass wir es aufgehoben haben. Je mehr wir besitzen, desto belastender für uns kann es werden. Sortieren, aufräumen, abstauben und suchen kostet viel Zeit. Manchmal nervt es, wenn wir etwas nicht wieder finden. Besonders dann, wenn wir wenig Zeit haben. Dann ist wieder einmal entrümpeln und wegwerfen angesagt. Professionelle Sammler gehen anders vor. Sie füllen ganze Keller, Zimmer, Wohnungen oder Hallen mit ihren Sammlerstücken. Sie tragen oftmals wertvolle Schätze zusammen. Sie wissen über jedes ihrer Stücke genau Bescheid. Manche sammeln Immobilien, Aktien, Gold oder häufen auf andere Weise immer mehr Geld an. Schatz Gottes weiterlesen

Warum?

Warum lässt der HERR das zu? Ist ER nicht allmächtig? Warum greift ER nicht ein? Handelt der HERR willkürlich? Kommt das Böse auch vom HERRN? Warum verbirgt sich der HERR? Warum schweigt ER? Wo war der HERR in den Konzentrationslagern? Wo war ER im Bombenhagel? Dies sind alles Zweifelsfragen, die immer wieder gestellt werden. Alle Antworten darauf sind persönliche Deutungen. Die Wahrheit kennen weder Atheisten noch Gläubige. Die Gläubigen haben allerdings den großen Vorteil, dass sie ihr Leid und ihre Verzweiflung vor den HERRN bringen können. Warum? weiterlesen

Gebote

Wie gehen wir mit den grundlegenden Prinzipien um, die der HERR uns für das Zusammenleben der Menschheit gegeben hat. Halten wir uns an seine Wegweisungen, seine Leitlinien und Ordnungen oder leben wir nach unseren eigenen Regeln? Machen wir unsere eigenen Gesetze, die unseren Neigungen mehr entsprechen, und deshalb leichter zu befolgen sind? Ehren wir den besten Vater der Welt nur mit den Lippen und lassen unser Herz vor ihm verschlossen? Heiligen wir seinen Namen? Lassen wir sein Reich, seine gerechte Herrschaft, in unser Herz und in die Gesellschaft eindringen? Wie gehen wir mit seinem Willen um? Gebote weiterlesen